bn – Hoffnungstropfen

Rezension: Hoffnungstropfen
von Simone Klein
bn – bibliotheksnachrichten, Ausgabe 2, 2018

Nachdem uns die Wirtschaftshistoriker Josef Nussbaumer und Stefan Neuner bereits im Jahr 2009 mit ihrem Buch “Unser kleines Dorf” aufhorchen ließen und seitdem zahlreiche Vorträge und Workshops zu sozio-ökonomischen Themen abgehalten haben, sorgen sie in ihrem aktuellen Buch für Überraschung, indem sie aufzeigen, wie sich viele sozio-ökonomische Belange in den letzten Jahrzehnten zum Teil erheblich verbessert haben. “Es geht dabei um den Blick, den man auf die Welt hat. Mit einer dunklen Brille auf der Nase darf man sich nicht wundern, wenn alles dunkel erscheint”, kommentiert Nussbaumer. “bn – Hoffnungstropfen” weiterlesen

Salon – Hoffnungstropfen

Vortrag: Josef Nussbaumer
Wann: Donnerstag, 03. Mai 2018, 20:00 Uhr
Wo: Praterstraße 17 / Hof rechts, 1020 Wien

Eine Veranstaltung von:
Die 244. Veranstaltung im Salon mit Friedrun Huemer

GÖG-Colloquium – Hoffnungstropfen

Vortrag: Josef Nussbaumer
Wann: Mittwoch, 02. Mai 2018, 17:00
Wo: Gesundheit Österreich, Eingang Biberstraße 20, 1010 Wien

Eine Veranstaltung von:
Gesundheit Österreich GmbH

Den Ausgangspunkt für den Vortrag bildet das Buch „Hoffnungstropfen“, herausgegeben von Josef Nussbaumer und Stefan Neuner, erschienen 2017 beim Studia Universitätsverlag Innsbruck. Darin wird der Versuch unternommen, gezielt nur positive und erfreuliche Aspekte im globalen Kontext zusammenzutragen. Das Thema Gesundheit umfasst hier zwar nur eines von insgesamt 20 Kapiteln, spielt aber als zentrale gesellschaftliche Schnittstelle in vielen Themenbereichen anderer Kapitel eine zum Teil erhebliche Rolle. “GÖG-Colloquium – Hoffnungstropfen” weiterlesen

Autofasten – Das Spiel

Jedes Jahr zur vorösterlichen Fastenzeit findet auf Initiative der Umweltbeauftragten der Katholischen und Evangelischen Kirche Österreichs die Aktion Autofasten statt. Für die Aktion in Tirol hat das Haus der Begegnung zusammen mit Andreas Exenberger ein Kartenspiel konzipiert (mit Grafiken von Maria Gottardi), dessen Erstellung vom Land Tirol gefördert worden ist. Damit will das teamGlobo einen Beitrag leisten, das eigene Mobilitätsverhalten in Richtung Nachhaltigkeit zu gestalten, um auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft zu erhalten.

>>AUTOFASTEN SPIELANLEITUNG herunterladen>>

Autofasten – Spielidee

Die Idee hinter dem Spiel besteht darin, spielerisch etwas über Tirol in Erfahrung zu bringen und dabei vielleicht auch etwas „heilsam in Bewegung zu kommen“, zumindest geistig. Dafür wurden Daten über Mobilität in Tirol so berechnet, dass 33 Spielkarten die gesamte Tiroler Bevölkerung mit ihrem unterschiedlichen Mobilitätsprofil abbilden.

Das Spiel funktioniert in drei Varianten: einmal als ein bisschen ungewöhnliches Watten; zweitens als Supertrumpf-Spiel vor allem für Kinder; und drittens auch als Aufstellungsspiel für das konkrete Erfahren von Unterschieden in Tirol (ab 10 Teilnehmenden).

Für die Konzeption des Spiels ist Andreas Exenberger verantwortlich, der gerne auch für nähere Informationen oder auch einen Einführungsworkshop zur Verfügung steht. Wenden Sie sich dafür am besten direkt an andreas.exenberger@uibk.ac.at.

>>AUTOFASTEN SPIELANLEITUNG herunterladen>>

Autofasten – Spiel bestellen

Sie können das Spiel direkt im Haus der Begegnung kaufen oder unter folgendem Kontakt bestellen:

Mag.a Daniela Soier
Haus der Begegnung
Rennweg 12, A-6020 Innsbruck
daniela.soier@dibk.at
http://www.schoepfung.at/site/innsbruck
Tel.: (0512) 58 78 69 – 14

Zell an der Pram – Die Welt ist besser als ihr Ruf

Beitrag: Die Welt ist besser als ihr Ruf
Eine Welt Zell an der Pram

Am 17. April präsentierte Univ.Prof. Dr. Josef Nussbaumer im vollen Pfarrheim Zell/Pram sein Buch „Hoffnungstropfen“. Rasant, pointiert und mit vielen Fakten untermauert, ermutigte Dr. Nussbaumer in seinem Vortrag das Publikum, die schwarze Brille abzulegen und sich mit neuem Optimismus für eine bessere Welt zu engagieren. “Zell an der Pram – Die Welt ist besser als ihr Ruf” weiterlesen